Suche:

┃ ➜ Verwaltung ➜ Standort ➜ Wirtschaftsförderung

Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur"

Neue Richtlinien des Ministeriums für Wirtschaft und Energie zur Förderung der gewerblichen Wirtschaft im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur"

Im Amtsblatt für Brandenburg Nr. 12, vom 01.04.2015 wurden die Richtlinien des Ministeriums für Wirtschaft und Energie zur Förderung der gewerblichen Wirtschaft im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur" – GRW – Große Richtlinie und – GRW – Wachstumsprogramm für kleine Unternehmen – Kleine Richtlinie, veröffentlicht. Das Land Brandenburg gewährt Zuwendungen für Investitionsvorhaben der gewerblichen Wirtschaft einschließlich des Tourismusgewerbes, durch die die Wettbewerbs- und Anpassungsfähigkeit der Wirtschaft gestärkt und neue Arbeitsplätze geschaffen oder vorhandene gesichert werden. Mit den Zuwendungen sollen Investitionsanreize zur Schaffung von Dauerarbeitsplätzen und zur Förderung von Innovationen gegeben werden. Die Investitionsvorhaben sollen zur Verbesserung der Einkommenssituation und zur Stärkung der regionalen Wirtschaftsstruktur beitragen. Wichtige Zielindikationen sind daher die Anzahl der neu geschaffenen Dauerarbeitsplätze, die Anzahl der gesicherten Dauerarbeitsplätze sowie das realisierte Investitionsvolumen.

Die Richtlinie finden Sie hier im Amtsblatt für Brandenburg auf den Seiten der Landesregierung Brandenburg.

 

 

EU-Dienstleistungsrichtlinie

Einheitlicher Ansprechpartner für das Land Brandenburg (EAPBbg)

Der Einheitliche Ansprechpartner für das Land Brandenburg wurde auf Grundlage der EU-Dienstleistungsrichtlinie errichtet.
In seinem Internetportal stellt er den Dienstleistungserbringern ein umfangreiches Informationsangebot rund um das Thema der Dienstleistungstätigkeit im Land Brandenburg zur Verfügung.
Selbstverständlich ist es auch möglich über das Portal des Einheitlichen Ansprechpartners alle Formalitäten und Verfahren, die im Zusammenhang mit der Aufnahme und Ausübung der Dienstleistungstätigkeit stehen, auf elektronischem Wege abzuwickeln.

Den Service des Einheitlichen Ansprechpartners können nicht nur die Dienstleistungserbringer aus den EU-Ländern, sondern auch die inländischen Dienstleister in Anspruch nehmen.


Für alle Fragen steht Ihnen das Team des Einheitlichen Ansprechpartners zur Verfügung:

Tel: +49(0) 331 866 1818
Fax: +49(0) 331 866 1810
Email: dienstleistungsrichtlinie@mwe.brandenburg.de
Internet: www.eap.brandenburg.de

Druck Inhalt Impressum
Startseite     nach oben     Kontakt
Hier können Sie uns mitteilen, wo Sie ein Infrastrukturproblem entdeckt haben:
gefährliche Schlaglöcher zum Beispiel oder wilde Mülldeponien,
unnötige Barrieren für ältere oder behinderte Menschen.
 
[externe Seite]