Suche:

┃ ➜ Verwaltung ➜ Service ➜ Veröffentlichungen

Veröffentlichungen

 

05.09.2017
Kita „Fröhliche Kellergeister“ in Schlieben
Errichtung einer Sole/ Wasserwärmepumpe mit neuem Ölbrennwertkessel

Seit August wird in der Kindereinrichtung „Fröhliche Kellergeister“ eine neue Heizung eingebaut. Nach Variantenvergleichen fiel die Entscheidung auf den Einbau einer kombinierten Heizung aus Erdwärme Sole/ Wasserwärmepumpen und einem Ölbrennwertkessel. Auf dem Gelände wurden 7 Erdwärmesonden mit einer Tiefe von 75 m erstellt. Ein Verteiler-schacht wurde gesetzt und die Einbindung ins Gebäude erfolgte. Die Beheizung über die Erdwärme Sole/ Wasserwärmepumpe soll als Grundlastdeckung für mehr als 60 % des Primärenergiebedarfs des Gebäudes einschl. Warmwasserbereitung genutzt werden. Der Ölbrennwertkessel dient der Spitzenlastabdeckung.

Die Maßnahme wird im Rahmen des Entwicklungsprogrammes für den ländlichen Raum in Brandenburg und Berlin mit ELER-Mitteln unterstützt.

 

11.03.2017
Klimaschutz- und Energiekonzept des Amtes Schlieben (KEK)

Das Amt Schlieben hat auf der Grundlage der „Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative“ einen Förderantrag, zur Erarbeitung eines Klimaschutzkonzeptes für das Amt Schlieben, gestellt.

Mit dem Zuwendungsbescheid vom 4.11.2016, Förderkennzeichen: 03K04788, wurde die Maßnahme bewilligt.

Der Bewilligungszeitraum beginnt am 01.03.2017 und endet am 28.02.2018.

Nach erfolgter öffentlicher Ausschreibung wurde die Tilia GmbH aus Leipzig beauftragt, ein integriertes Energie- und Klimaschutzkonzept für unser Amt zu erarbeiten.

Das KEK soll sich dabei an den Energiestrategien der Europäischen Union, der Bundesrepublik Deutschland und des Landes Brandenburg orientieren und Handlungsgrundlage zur Erreichung folgender Oberziele werden:

  • Die Gemeinden wollen Einwohnern, Wirtschaft und der öffentlichen Hand eine bezahlbare und nachhaltige Energieversorgung sichern und regionale Wirtschaftskreislaufe stärken.
  • Die Gemeinden wollen ihren Beitrag zum Stopp des globalen Klimawandels leisten und da¬zu Potenziale ermitteln sowie entwickeln, den Prozess qualitativ und quantitativ planen, kontrol-lieren und fortschreiben.
  • Die Gemeinden wollen ihre Gemeinwesen an die Folgen der bereits unvermeidlichen Klimaänderung anpassen und ggf. auch deren Chancen nutzen.
Die Links:
https://www.klimaschutz.de/die-nationale-klimaschutzinitiative
https://www.bmub.bund.de

 

23.02.2017
Verfahren der Unterschutzstellung von Natur- und Landschaftsschutzgebieten gemäß § 9 BbgNatSchAG:
NSG "Körbaer Teich und Niederungswälder am Schweinitzer Fließ

Das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg als oberste Naturschutzbehörde beabsichtigt, das o. g. NSG in einem förmlichen Verfahren gemäß § 9 des Brandenburgischen Naturschutzausführungsgesetzes (BbgNatSchAG) i. V. m. § 22 Abs. 1 und 2, § 23 und § 32 Abs. 2 des Bundesnaturschutzgesetzes sowie § 8 Abs. 1 und 3 BbgNatSchAG und § 4 Abs. 1 der Naturschutzzuständigkeitsverordnung durch Erlass einer Rechtsverordnung festzusetzen.
Die Unterschutzstellung dient u. a. der Erhaltung und Entwicklung eines Teils der Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung "Schweinitzer Fließ" und "Schweinitzer Fließ Ergänzung".
Das Amt Schlieben wird als Träger öffentlicher Belange am Verfahren der Unterschutzstellung beteiligt.

Hier finden Sie den Entwurf der Rechtsverordnung sowie einen Link zum Kartenmaterial:
Entwurf der Verordnung.pdf
http://www.mlul.brandenburg.de/n/Koerbaer-Teich.zip

 

15.02.2017
Freies Kontingent an BFD-Stellen

Im Schliebener Amtsbereich besteht bis zum 17.03.2017 die Möglichkeit, sich für freie Bundesfreiwilligendienstplätze im Bauhof, Kultur-, Schul- und Hortbereich sowie in Kindertagesstätten zu bewerben.

Sollten Sie Interesse am Bundesfreiwilligendienst haben, melden Sie sich in der Amtsverwaltung unter der Telefon-Nr. 035361 356 12 o. 22.

Weitere Informationen zum Bundesfreiwilligendienst sind auf der Internetseite www.bundesfreiwilligendienst.de veröffentlicht.

 

14.12.2016
Kitas des Amtes Schlieben nehmen am Bundesprogramm KitaPlus teil

gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Seit dem 01.04.2016 nehmen die Kindertagesstätten des Amtes Schlieben am Bundesprogramm KitaPlus teil. Das Bundesprogramm richtet sich an alle Eltern, die auf Grund ihrer Arbeitszeiten vor besonderen Herausforderungen stehen und unterstützt sie, z. B. durch erweiterte Öffnungszeiten dabei, ihren Beruf und das Familienleben besser in Einklang zu bringen. Neben den besonderen Betreuungsangeboten ist die Zusammenarbeit mit den Eltern sowie die Kooperationen mit öffentlichen Stellen wie der Agentur für Arbeit, dem Jugendamt, den örtlichen Schulen oder den ortsansässigen Unternehmen wertvoll.

Weitere Informationen zum Bundesprogramm KitaPlus finden Sie auf der Internetseite kitaplus.fruehe-chancen.de sowie im Flyer, den Sie hier als PDF-Dokument herunterladen können.

KitaPlus_Flyer.pdf
Druck Inhalt Impressum
Startseite     nach oben     Kontakt
Hier können Sie uns mitteilen, wo Sie ein Infrastrukturproblem entdeckt haben:
gefährliche Schlaglöcher zum Beispiel oder wilde Mülldeponien,
unnötige Barrieren für ältere oder behinderte Menschen.
 
[externe Seite]