www.amt-schlieben.de 25.06.2017 01:06 Uhr
/partner/kirchenstrasse/

Das Projekt Kirchenstraße Elbe-Elster in Hoheit des Vereins Wald- und Heideland e. V. steht vor seiner Vollendung. Mit der Fertigstellung der Webpräsenz wurde ein weiterer Meilenstein im Rahmen des Projektes Kirchenstraße Elbe Elster erreicht.

Die Kirchenstraße Elbe-Elster präsentiert sich ab sofort mit einer Website im world wide web. Weiterhin wurden Flyer, die über die 9 thematischen Wege der Kirchenstraße informieren fertiggestellt und liegen in den beteiligten Kirchen zur Erkundung bereit.

Die Internetpräsenz der Kirchenstraße Elbe-Elster soll als Informationsplattform für Besucher und Interessierte dienen. Auf der Website kann man die 9 Themenrouten der Kirchenstraße gut in Szene gesetzt entdecken. Sie sollen dazu einladen die Touren mit ihren Kirchen kennenzulernen und auszuprobieren, denn die Region Elbe-Elster hat eine höchst interessante Kirchengeschichte zu erzählen. Zukünftig wird auf der Internetseite der Kirchenstraße Elbe-Elster auch regelmäßig über alle Aktivitäten und Veranstaltungen im Bereich der Kirchenstraße Elbe-Elster bzw. der beteiligten Kirchen informiert.
In den Flyern, die nun ebenfalls in den Kirchen der Kirchenstraße Elbe-Elster bereit liegen, werden die Kirchen der einzelnen Routen mit ihren speziellen Themen und den Ansprechpartnern für Führungen in Papierform vorgestellt.

Nach der erfolgreich abgeschlossenen Kirchenführerausbildung sind nun mit der Veröffentlichung der Internetpräsenz sowie der Fertigstellung der Flyer zu den einzelnen Routen die Vorarbeiten, um das Projekt Kirchenstraße Elbe-Elster erfolgreich zu starten, vollendet. Damit kann die Kirchenstraße Elbe-Elster ihre Arbeit offiziell beginnen, dass heißt vor allem die Kirchenstraße bekannt zu machen und das Projekt zukünftig nachhaltig mit Leben zu füllen.

So stand am Anfang des Projektes Kirchenstraße Elbe-Elster das Anliegen, in Anlehnung an die schon erfolgreich arbeitende Mitteldeutsche Kirchenstraße, die Dorfkirchen aus ihrer Anonymität zu holen und diese mit vielfältigen Kulturangeboten für Bewohner und Besucher zu erschließen. Mit den Mitteln der europäischen Leader-Förderung konnte die Arbeit dann im Jahr 2009 beginnen. In einer Machbarkeitsstudie wurden zunächst die 9 Routen der Kirchenstraße entwickelt, die die Kirchen nach thematischen und topographischen Gesichtspunkten miteinander verbinden, denn die Region hat viel zu bieten. Mit ihren authentischen Kirchen, die meist die markantesten und ältesten Bauwerke in den Orten sind, verfügt sie über ein dichtes flächendeckendes Netz an kulturhistorischer Bausubstanz. Die Kirchenstraße Elbe-Elster möchte aber nicht nur die Baugeschichte der einzelnen Kirchen hervorheben, sondern auch die Besonderheit jedes einzelnen Gotteshauses erzählen. Die Kirchen sind Orte, die Geschichte und vor allem Geschichten in sich tragen. Neben der kulturhistorischen Aufwertung der Region eröffnet die Kirchenstraße Elbe-Elster auch Chancen der touristischen Vermarktung der Region.
Mit der Veröffentlichung der Internetpräsenz und der Fertigstellung der Flyer ist ein erfolgreicher Start der Kirchenstraße Elbe-Elster auf jeden Fall gelungen!

Entdecken sie die Kirchenstraße auf www.kirchenstrasse-elbe-elster.de